Herzlich Willkommen!

Hier erfahren Sie mehr rund um uns.

Das Bavarian Golf & Wellness Magazin befasst sich vorrangig mit dem Amateur-Golfsport in Bayern. Ein Grund dafür war die Tatsache, dass etwa 160 der in Deutschland ansässigen Golfclubs in unserem schönen Bayern liegen. Auf dem Weg zum Trendsport hat Golf in breiten Teilen der Bevölkerung  glücklicherweise alte Berührungsängste bereits überwunden. Die stets gut besuchten Turniere der Clubs untermalt diesen Trend zu einem zeitlosen und nie langweilig werdenden Sport für Jung und Alt. Unser Ziel ist es mehr Informationen über die in Bayern ansässigen Golfclubs und Resorts an die breite Masse der Amateur-Golfer weiterzugeben und eine Informationsplattform für Golfer außerhalb des Profi-Golfsports zu schaffen. Serviceorientiert, klar, objektiv, hochwertig, hintergründig und nützlich – das ist die Ausrichtung des Bavarian Golf & Wellness Magazins.

Schicken Sie uns kurze Infos sowie ein paar Bilder des letzten Turnieres, Men´s day, Clubveranstaltung etc. Wir versuchen gerne diese Infos auf unserer Internet-Plattform vom Bavarian Golf & Wellness Magazins zu veröffentlichen.

Golf aus der Region

Golfen für einen guten Zweck

72 Turnierteilnehmer beim Golf und Landclub Schmidmühlen

GOLF

Vizepräsident Klemens Grünfelder (links) und Spielführer Reinhold Scharl (rechts) freuen sich mit Turnierteilnehmern über die Spende in Höhe von 2.630 Euro an die Deutsche Kinderkrebshilfe. Foto: pm

Schmidmühlen – Schon das Auftaktturnier in die neue Saison erwies sich für den Golf- und Landclub als ein voller Erfolg. 72 Sportler trafen sich, um nicht nur den Schläger zu schwingen und möglichst erfolgreich einzulochen, sondern auch um Gutes zu tun. Stolze 2.630 Euro kamen für die Deutsche Kinderkrebshilfe zusammen. Vizepräsident Klemens Grünsfelder zeigte sich bei der Siegerehrung äußerst zufrieden mit dem Turniererlös. Dann gab es das sportliche Ergebnis bekannt.

Bruttowertung Herren: Jonas Liebich (38 Bruttopunkten). Damen: Petra Zenger (19 Bruttopunkte).

Nettoklasse A (Handicap bis 17,3): 1. Harald Holfeld (40 Nettopunkte). 2. Markus Schmitt (38 Nettopunkte).

Nettowertung B (Handicap 17,4 bis 23,0) Herbert Richthammer vor Theo Heller, beide mit 38 Nettopunkten.

Nettowertung C: Andreas Reinwald vor Johann Fink, beide 39 Nettopunkte.


Copyright © 2011 by Bavarian Golf